Donnerstag, 20. September 2012

Basteln: Naschbaum

Zwei von Aci's gebastelten Naschbäumchen.
Ich möchte hier eine ganz besondere Möglichkeit vorstellen, Süßigkeiten kreativ zu 'verpacken':

Naschbäumchen 
oder auch Süßigkeitenbaum

Egal ob als Geburtstagsgeschenk oder als Party-Mitbringsel, ich habe diese Naschbäumchen schon oft für Freunde und Familie gebastelt und die 'WOW-Effekt-Erfolgsrate' liegt bei 100%!

Es war jedes Mal der absolute Knaller und jeder der Gäste hat sich gerne reichlich davon bedient. Eigentlich schade, wie schnell so ein Bäumchen leer ist, obwohl man so viel Zeit für die Zusammenstellung aufgewendet hat. 


Was man dafür braucht?
  • Beliebige Styropor-Formen (ich bevorzuge Kugeln)
  • Niedrigtemperatur Klebepistole + dazugehöriger Klebstoff
  • Holzstab in beliebiger Länge als "Baumstamm"
  • Blumentopf in passender Größe zur "Baumkrone" und am besten ein Styropor-Block für in den Blumentopf, damit er dem Baum der später sehr schwer wird, guten Halt gibt.
  • Geschenkband in passender Farbe für um den "Baumstamm" als Zierde.
  • Jede Menge Süßkram - aber Achtung: Man wird im Supermarkt mitunter schon blöd angeguckt wenn man da so viel von dem Zeug rauskarrt. ^^

So sieht das Ganze aus, bevor es zum Naschbäumchen wird:

Ein Teil des Rohmaterials für drei Naschbäumchen. Ich frag mich, 
wieso ich kein Foto von dem vollendeten orangenen Baum hab.. *grübel*

Rohmaterial für den weiter unten erwähnten Tannenbaum-Adventskalender.

Das Ganze geht übrigens auch mit etwas mehr Pepp, experimentiert ruhig etwas rum - hier habe ich diese dreieckigen Gummibärchen-Tütchen verwendet um die Baumkrone ein wenig "stachelig" wirken zu lassen:

Ein weiterer Süßigkeitenbaum von Acissej. :)

Eine andere meiner Variationen des Naschbäumchens ist zum Beispiel auch folgender Adventskalender, den ich 2011 für mein Adventskalender-Wichtelkind gebastelt habe. 

Der Styropor-Kegel wurde per Serviettentechnik dunkelgrün beklebt, damit die Grundlage für einen 'Tannenbaum' geschaffen war. Die runden Kugeln sind einfach aufgeschnittene Tischtennisbälle, in die ich den Inhalt der Türchen verpackt habe (sehr knifflig, denn es ist alles sehr klein und beengt), wieder mit Tesa zusammengeklebt, mit Alufolie umwickelt und an den Baum geklebt. 

Etwas Glitter und Schmuckband dazu und - voilà:

Aci's erster Adventskalender in Naschbäumchen-Art.


Aci wünscht viel Spaß beim Basteln!
Wie man alles zusammensetzt erklärt sich denke ich von selbst - und es macht wirklich irre viel Spaß, auch wenn es sehr zeitaufwendig ist!

Bei Fragen bin ich gerne jederzeit ansprechbar.

Falls es jemand mal ausprobiert, würde ich mich auch sehr über ein Foto des Endproduktes per E-Mail freuen! Vielleicht auch mit der Erlaubnis, es auf meinem  Blog veröffentlichen zu dürfen?! :)




Kommentare:

  1. Aaaah jetzt weiß ich was du mit Naschbäumchen meinst... sehr süß :)

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, danke für den Tipp. Ich werde mich morgen mal daran versuchen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. unserer ist auch super toll geworden, aber leider hält der Stock nicht im Topf und kippt immer um. Ich glaub ich brauch Beton ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ich wollte fragen was ihr dagegen getan habt ich hab nämlich das gleiche Problem das es nicht hält :/ LG

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich war heute deswegen beim Floristen und der hat mir dagegen Hartschaum in Blockform empfholen. Den kann man mit einem Küchenmesser passend zurechtschneiden!

      Löschen
  5. Wenn man den Topf mit Modellgips füllt, hält alles super und kippt nicht um! Allerdings kann man den Topf anschließend nicht mehr benutzen!😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vor dem Befüllen mit Gips den Topf mit Frischhaltefolie ausgelegt. So kann man den Topf danach noch benutzen ;)

      Löschen
  6. kann man auch ein naschbaum bestellen kann da mir jemand helfen danke

    AntwortenLöschen
  7. Hey Leute, welche Größe von der Styroporkugel habt ihr so genommen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 20cm waren jedenfalls zu groß :D Man bekommt es voll, aber eine Nummer kleiner wäre besser ;)

      Löschen
  8. eine super coole idee , ich habe mal sowas als weihnachtsbaum gebastelt mit buchsbaumkugel bestückt mit weihnachtlichen motiven & ketten & lichterkette...
    habe auch beton genommen für den topf ....

    AntwortenLöschen
  9. Habt ihr auch evtl. Geldscheine dazwischen gesteckt? und mit was habt ihr die Süßigkeiten festgesteckt? viell. mit Zahnstochern?

    AntwortenLöschen
  10. Geld mit Draht umwickelt und hineingesteckt, klappt bestimmt auch. Süßigkeiten habe ich mit einer Niedrigtemperatur Heißklebepistole direkt an die Kugel geklebt, hat super gehalten.

    AntwortenLöschen
  11. Juhu welchen Durchmesser haben eure styroporkugeln. Ich finde bei uns in den bastelläden nur welche mit 12 cm Durchmesser und ich glaube da bekommt man nicht wirklich was dran

    AntwortenLöschen
  12. Im Baumarkt mit drei Buchstaben habe ich im Gartencenter eine Styroporkugel mit 15 cm Durchmesser, bestehend aus zwei Halbkugeln, gefunden. Das war genau die richtige Größe.

    AntwortenLöschen
  13. gibt es eine andere.möglichkeit als mit heißkleber zubefestigen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe die Süßigkeiten mit doppelseitigem Klebeband (Teppichklebeband) befestigt, die Schere leidet nur etwas darunter. ��

      Löschen
  14. Vielen Dank für den schönen Tipp! Werde ich mal ausprobieren. Ich werde Kieselsteine in den Topf füllen. Dann kann er nicht umkippen, und man kann ihn später noch verwenden.

    AntwortenLöschen